Alle News

Sitzbank selber bauen

In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Ihnen die Planung und den Bau einer Sitzbank.

DIEDA Bankgestell aus Holz mit A-förmigen Stützen mit Kissen in einem Wohnzimmer
Person, die Abmessungen an einem Tischgestell vornimmt

Schritt 1: Maß nehmen

Beim Bau einer Sitzbank ist die Abmessung der Löcher für die Befestigung des Bankgestells sehr wichtig. Somit kann die Sicherheit und Standfestigkeit gewährleistet werden. Bitte markieren Sie im ersten Schritt mit Bleistift und Zollstock die entsprechenden Stellen für die Lochbohrung.

Abbildung zeigt das Bohren von Löchern mit einem handelsüblichen Akkuschrauber an markierten Stellen

Schritt 2: Loch bohren

Bohren Sie im zweiten Schritt mit einem handelsüblichen Akkuschrauber an den markierten Stellen die notwendigen Löcher. Für eine präzise Bohrung nutzen Sie bitte einen Holzbohrer mit dem entsprechenden Durchmesser. Die Bohrtiefe richtet sich an der Abmessung der Muffe. Vermeiden Sie während der Bohrung mit Holz Absplitterungen.

Abbildung zeigt das Eindrehen von Muffen in die vorgebohrten Stellen

Schritt 3: Muffe eindrehen

Bitte drehen Sie die Muffen in die vorgebohrten Stellen ein. Mit einem geeigneten Werkzeug werden die Muffen sicher und fest ins Holz eingedreht, wodurch eine solide und zuverlässige Verbindung entsteht. Dieser Schritt garantiert eine ausgewogene Gewichtsverteilung und verleiht der Sitzbank einen stabilen Stand.

Abbildung zeigt ein Person die eine Schraube an einer Sitzbank anzieht

Schritt 4: Schraube anziehen

Im letzten Schritt montieren Sie das Untergestell Stellen an der Sitzbank. Richten Sie hierfür das Gestell entsprechend aus, um die Schrauben an den vorgesehenen Stellen einzudrehen.